Sie befinden sich hier: Start » Themen » Kulturtourismus » Dialog der Gastgeber Kultur & Tourismus

Dialog der Gastgeber Kultur & Tourismus

Sachsen ist das Kulturreiseziel Nr. 1: Ob hochkarätige Festivals,  Museen und Ausstellungen, Theater- und Musikevents, lebendige Industriekultur, UNESCO-Welterbestätten oder die über 1000 Schlösser, Burgen, Gärten und Herrenhäuser Sachsens – Besucher aus aller Welt schätzen die Kunst- und Kulturereignisse im Freistaat. In 47 % der Kurzurlaubsreisen nach Sachsen wurden kulturelle & historische Sehenswürdigkeiten/Architektur besucht (Reiseanalyse, FUR e.V., 2019).

Dialog der Gastgeber im VogtlandDas Sächsische Staatsministerium für Kultur und Tourismus gemeinsam mit dem Landestourismusverband Sachsen e.V. (LTV SACHSEN) haben in Januar 2022 die Veranstaltungsreihe „Dialog der Gastgeber – Kultur Tourismus“  gestartet, um den Kulturtourismus in Sachsen voranzubringen. Teilnehmer sind Akteure aus dem Kultur- und Tourismusbereich, aus der Politik und der Verwaltung.

Der Dialog der Gastgeber findet in den sieben sächsischen Reiseregionen statt. Die Ergebnisse aller sieben Veranstaltungen werden dokumentiert und ausgewertet. Darauf basierend soll der Kulturtourismus in Sachsen weiterentwickelt werden.

Kultur – das ist einer der wichtigsten Imagefaktoren unseres sächsischen Freistaats. Ein Großteil der Bekanntheit und öffentlichen Anerkennung Sachsens hängen mit den herausragenden Kunst- und Kulturgütern unseres Landes zusammen. Das Reiseland Sachsen verfügt über viele Regionen, in denen sich Landschaft, Kultur und Erlebnisbereiche den Besuchern in einer beeindruckenden Einheit präsentieren. Gerade nach dem Stillstand für die Kultur und den Tourismus durch die Coronapandemie sehnen sich die Menschen heute noch viel stärker als sonst nach diesen Erlebnissen. Eine wichtige Chance für große, aber auch kleine Einrichtungen, nun aufs Neue entdeckt zu werden. Um alle Potenziale in diesem Bereich zu nutzen, braucht es nun einen starken Schulterschluss zwischen den Tourismus- und Kulturakteuren.

Jörg Markert MdL
Präsident des LTV SACHSEN

Wir haben uns als Kulturreiseziel Nummer 1 in Deutschland etabliert. Sachsens Kulturlandschaft ist einer der zentralen Reiseanlässe – gleichzeitig befördert der Tourismus seit jeher den kulturellen Austausch und die Gastfreundschaft. Aber leider hat Corona auch Spuren bei der Nachfrage von Kulturangeboten hinterlassen. Die Gründe sind eindeutig: Kulturangebote waren während der Pandemie nur eingeschränkt verfügbar und dafür stieg die Nachfrage von Outdoor-Aktivitäten. Dennoch ist die Sehnsucht nach Kulturerlebnissen bei vielen Menschen nach wie vor groß. Wir wollen, dass beide Bereiche stark sind und sich gegenseitig unterstützen. Ein Ansatz ist es dabei, Aktivurlaub mit kulturellen Erlebnissen zu verbinden oder umgekehrt. Dafür sammeln wir mit dieser Veranstaltungsreihe Denkanstöße und neue Ideen.

Barbara Klepsch
Sächsische Staatsministerin für Kultur und Tourismus

Für den Tourismus im Vogtland ist Kultur bereits seit vielen Jahren ein wichtiger Faktor. Die Potenziale der reichen Kulturlandschaft hat unser Verband in den letzten Jahren verstärkt zur touristischen Entwicklung genutzt. Nun geht es darum, sich vor dem Hintergrund aktueller Trends im Deutschlandtourismus neue Ziele zu stecken und den Veränderungsprozess aktiv mit anzustoßen. Uns war wichtig, dass wir dabei unsere Partner eng einbeziehen. Die Kulturtourismuskonzeption setzt konsequent auf Leitthemen wie z.B. Musik und Instrumentenbau oder 'Vogtland Flair', unter denen attraktive kulturtouristische Angebote der Region zielgruppenspezifisch gebündelt werden. Wir geben unseren Partnern auch Empfehlungen, ihre Angebote unter Aspekten wie Erlebbarkeit, Nachhaltigkeit oder Servicequalität weiterzuentwickeln.

Rolf Keil
stellvertretender Vorsitzender des Tourismusverbandes Vogtland e.V.

Gerade nach dem Stillstand von Kultur und Tourismus durch die Pandemie sehnen sich viele stärker als zuvor nach Miteinander, gemeinsamen Begegnungen, Veranstaltungen, Kulturerlebnissen und Reisen. Um die Potenziale in beiden Bereichen zu nutzen, braucht es einen starken Schulterschluss zwischen Tourismus- und Kulturakteuren. Besonderes Augenmerk muss dabei auf den vielen kleinen Anbietern und ehrenamtlichen Akteuren liegen. Diese stellen - neben den Einrichtungen der Hochkultur - mit großer Leidenschaft und viel Herzblut einen wichtigen Teil des Angebotes bereit und leisten so einen wertvollen Beitrag zum Gästeglück. Die Herausforderungen von Touristikern und Kulturakteuren sind ähnlich: Die Gewinnung von Arbeits- und Fachkräften gestaltet sich schwierig, die wirtschaftliche Situation vieler Anbieter ist mit Blick auf die aktuellen Kostenentwicklungen angespannt. Zum anderen erwarten unsere Gäste stets neue kreative, innovative Angebote mit Erlebnischarakter.

Manfred Böhme
Direktor des LTV SACHSEN

Die sächsische Landeshauptstadt gehört zu den Top der Kulturreiseziele in Deutschland. Mit zahlreichen Schlössern von Moritzburg bis Pillnitz, mit Museen, Festivals, Open Air Spielstätten und einer einmaligen Naturlandschaft ist Dresden-Elbland die Destination, in der sich Aktivurlaub und Kunstgenuss wunderbar miteinander verbinden lassen. Für ein Fünftel der Gäste unserer Region ist Kultur der Hauptreiseanlass. Nach der Corona-Pandemie ist es unser Ziel, mit den Kulturbetrieben und touristischen Dienstleistern weitere erlebnisreiche Anlässe zu schaffen. Das Sonderprogramm des SMWKT Kulturland 2022. Sachsen als Bühne ist für uns als Kommunen in diesem Jahr eine wunderbare Unterstützung, kurzfristig einen Kultursommer in der Region vorzubereiten.

Annekatrin Klepsch
Bürgermeisterin für Kultur und Tourismus der Landeshauptstadt Dresden

Wesentliche Ziele der Veranstaltungsreihe sind:

  • Zusammenarbeit zw. Kulturschaffenden & Touristikern intensivieren
  • Stärkung bestehender Kooperationen & Erschließung neuer Partnerschaften
  • Verständnis für die Arbeits- und Gedankenwelt des Anderen schaffen, Erwartungen kommunizieren
  • Leistungsschau: Gute Beispiele / Initiativen herausstellen
  • Raum zum Austausch und zur Vernetzung bieten

Es handelt sich bei dem Format um einen ersten Auftakt zur Ermittlung des StatusQuo, auf dessen Basis in den nächsten Jahren weitere Aktivitäten folgen sollen.

Einblick in die Veranstaltungsreihe:

Dialog der Gastgeber im Vogtland
Dialog der Gastgeber im Vogtland
Dialog der Gastgeber im Vogtland
Dialog der Gastgeber im Vogtland
Dialog der Gastgeber im Vogtland
Dialog der Gastgeber im Vogtland

Weiterführende Informationen unter:

Kontakt:

Stefanie Braungardt

Tourismusnetzwerk, Digitale Medien

+49 351 49191-18