Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
privacylayer Cookies akzeptiert 1 Jahr
sessionID Nutzerführung CMS Zum Ende der Sitzung
userlang Sprachkennung Zum Ende der Sitzung
Name Verwendung Laufzeit
_ga Google Analytics 2 Jahre
_gat_UA-39050180-1 Google Analytics 10 Minuten
_gid Google Analytics 1 Tag
Landestourismusverband Sachsen - LTV
Landestourismusverband Sachsen - LTV
 

Händeringend Fachkräfte gesucht -
Tourismus im Spagat zwischen Arbeitgeber- und Standortattraktivität

Ergebnisse der bundesweiten Arbeitsmarkt- und Fachkräfteanalyse Tourismus


Der Ruf der deutschen Tourismusbranche nach Nachwuchs und qualifizierten Fachkräften wird immer lauter. Das zeigen die Ergebnisse der bundesweiten Arbeitsmarkt- und Fachkräfteanalyse Tourismus. Bereits jeder 2. Betrieb ist auf der Suche nach Personal. Es gilt daher alle Hebel in Bewegung zu setzen, um das Fachkräfteangebot zu stärken. Ausbaupotenzial sieht der LTV SACHSEN vor allem bei der Arbeitgeber- und Standortattraktivität.

Die Branche ist mit ihren zahlreichen Kleinbetrieben und einer oft schwierigen Ertragslage bei der Fachkräftesicherung besonders herausgefordert. Laut Studie reagiert die Mehrheit der Unternehmen auf den Fachkräftemangel mit Umstrukturierungsmaßnahmen im Betrieb, wie der Kürzung von Öffnungszeiten oder der Umverteilung von Aufgaben. Jedes fünfte Unternehmen stellt als Alternative ungelernte Arbeitskräfte ein, ein Sechstel nimmt Bewerber mit einer anderen Ausbildung an. Ein Trend, den der LTV SACHSEN kritisch sieht. Denn Abstriche bei Kompetenz und Service spürt letztendlich der Kunde.

 Laut den Ergebnissen haben 80 Prozent der Unternehmen im Gastgewerbe nur bis zu zehn Mitarbeiter. Kleinteiligkeit und Arbeitgeberattraktivität schließen sich aus Sicht des Verbandes jedoch keineswegs aus. Immenses Potenzial liegt in der Kooperation wie gemeinsamen Inhouseschulungen und Ausbildungsverbünden. Auch jenseits des Gehalts ist Musik vorhanden. Ein gutes Betriebsklima, Arbeitsinhalte, Bildungs- und Karrieremöglichkeiten sowie eine flexible Arbeitszeitgestaltung sind Anreize für Arbeitnehmer.Praktische Unterstützung für Tourismusbetriebe liefert ein Handlungsleitfaden rund um Personalfragen.

Doch nicht nur auf den einzelnen Betrieb kommt es an. Auch Kommunen und Destinationen sind aus Verbandssicht gefordert, ein attraktives Arbeitsumfeld zu schaffen. Eine große Rolle spielen dabei unter anderem die Öffnungszeiten der Kindertageseinrichtungen, denn eine Großzahl der im Tourismus Beschäftigten sind erfahrungsgemäß weiblich.
 
Hier finden Sie den Handlungsleitfaden "Fachkräfte für den Tourismus - Fit für die Zukunft" zum Download.
 
 
Messering 8 - Haus F
01067 Dresden
Tel.: 0351 49191-0
created by CREATIVCLICKS


RSS Youtube Twitter Xing Newsletter