Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
privacylayer Cookies akzeptiert 1 Jahr
sessionID Nutzerführung CMS Zum Ende der Sitzung
userlang Sprachkennung Zum Ende der Sitzung
Name Verwendung Laufzeit
_ga Google Analytics 2 Jahre
_gat_UA-39050180-1 Google Analytics 10 Minuten
_gid Google Analytics 1 Tag
Landestourismusverband Sachsen - LTV
Landestourismusverband Sachsen - LTV
 
Kopfmotiv_Presse.jpg

Presseinformationen

31.05.2017 | Presse

Nicht nur die Großen, auch die Kleinen begeistern – Städte als Türöffner im Tourismus

LTV-Präsident Dr. Matthias Rößler MdL schildert mit Bürgermeister Jörg Hänisch die Touristinformation Moritzburg mit i-Marke aus

(ltvs) Im sächsischen Tourismus begeistern nicht nur die Großen, sondern auch die Kleinen. So werden mehr als ein Drittel der insgesamt 18,8 Millionen Gästeübernachtungen im Reiseland in den Großstädten Dresden und Leipzig erzielt (38 Prozent). Doch auch die kleinen und mittelgroßen Kommunen profitieren von der Gästegunst. 2016 wurden 83 Prozent der Übernachtungen in Sachsen in 60 Orten registriert. „Vor allem in der Vielfalt der ländlichen Räume steckt noch großes touristisches Potenzial. Die Städte sind unsere Türöffner“, sagt Landtagspräsident Dr. Matthias Rößler MdL, Präsident des Landestourismusverbandes Sachsen e.V. (LTV SACHSEN) und ergänzt „vorausgesetzt Angebotserlebnis, Qualität und Service überzeugen. Die Touristinformationen nahmen dabei eine entscheidende Rolle und Netzwerkfunktion ein.“
 
Mit 224 Touristinformationen gibt es in mehr als der Hälfte aller sächsischen Kommunen eine Anlaufstelle für Gäste. Diese Zahl trägt der wirtschaftlichen Bedeutung des Tourismus in Sachsen Rechnung.
 
Doch mit dem Schritt ’über die Schwelle’ ist der Gast keineswegs gewonnen. Auftritt, Ausstattung und Service der Touristinformation entscheiden über den Erfolg und die Buchung des Gastes. Daher hat der LTV SACHSEN auch die Initiative ergriffen und 47 Maßnahmen in einem Praxisleitfaden zur Professionalisierung der sächsischen Touristinformationen zusammengefasst.
 
Um Gästeerwartungen zu erfüllen, werden mit dem bundesweit einheitlichen Qualitätssiegel i-Marke Ausstattungs-, Angebots- und Beratungsqualität anhand von 40 Kriterien überprüft. Auch ein unangekündigter Vor-Ort-Besuch gehört dazu. Nur wenn das Ergebnis stimmt, wird das kleine i auf rotem Grund verliehen.
Bisher haben 43 Touristinformationen in Sachsen diesen Qualitätsscheck gemeistert. Seit kurzem zählt auch die Touristinformationen Moritzburg dazu. Gemeinsam mit Bürgermeister Jörg Hänisch brachte LTV-Präsident Rößler MdL heute das unverwechselbare, rote Hinweisschild an. Ab sofort hängt dieses für drei Jahre am Gebäude auf der Schlossallee.
 
„Für eine positive Entwicklung der Tourismusorte ist es wichtig, die guten Angebote und touristischen Leistungen vor Ort weiter zu entwickeln, qualitativ zu verbessern und natürlich auch richtig zu vermarkten. Da leistet unsere Moritzburg-Information einen hervorragenden Beitrag“, sagt Jörg Hänisch Bürgermeister der Gemeinde Moritzburg. „Genauso wichtig ist es besonders für die ‚kleinen Tourismusorte‘, starke Partner an der Seite zu haben. Mein Dank gilt dem Landestourismusverband. Der LTV SACHSEN ist ein leistungsfähiger Partner und kompetenter Netzwerker, der bei der kontinuierlichen Stärkung von Qualitätsstandards im sächsischen Tourismus wichtige Unterstützung leistet.“
 
Kontakt: LTV SACHSEN, Presse / Öffentlichkeitsarbeit, Anja Renner, Tel. 0351 49191-14, renner@ltv-sachsen.de
 
Landestourismusverband Sachsen e.V. (LTV SACHSEN)
Als Dachverband repräsentiert der LTV SACHSEN rund 4.500 direkte und indirekte Mitglieder aus dem gesamten Dienstleistungssektor. Die breit gefächerte Mitgliederpalette unterstützt dabei seine Aufgabe, die Interessen des mittelständisch geprägten Tourismus in Sachsen zu vertreten. Die Branche erwirtschaftet in Sachsen einen Jahresumsatz von 7,4 Mrd. Euro Jahresumsatz, der 200.000 Menschen Beschäftigung sichert.  
 
Die i-Marke des Deutschen Tourismusverband e.V. (DTV)
Die i-Marke wurde im Jahre 2006 durch den DTV bundesweit eingeführt. Für die Zertifizierung müssen 40 Kriterien in den Kategorien Infrastruktur, Ausstattung, Ausschilderung und Servicestandards zu erfüllt werden. Sie gilt für drei Jahre.
In Deutschland sind rund 686 Touristinformationen mit dem Qualitätssiegel des DTV ausgezeichnet. Unter den neuen Bundesländern belegt Sachsen mit 43 Touristinformationen Platz zwei nach Brandenburg, die mit 71 die meisten mit dem „i“ zertifizierten Informationsstellen haben. Mecklenburg-Vorpommern kann 37, Thüringen 35 und Sachsen-Anhalt 23 ausgezeichnete Informationsstellen vorweisen. Bundesweit liegt Sachsen damit im oberen Mittelfeld.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
zurück zur Übersicht
Messering 8 - Haus F
01067 Dresden
Tel.: 0351 49191-0
created by CREATIVCLICKS


RSS Youtube Twitter Xing Newsletter