Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
privacylayer Cookies akzeptiert 1 Jahr
sessionID Nutzerführung CMS Zum Ende der Sitzung
userlang Sprachkennung Zum Ende der Sitzung
Name Verwendung Laufzeit
_ga Google Analytics 2 Jahre
_gat_UA-39050180-1 Google Analytics 10 Minuten
_gid Google Analytics 1 Tag
Landestourismusverband Sachsen - LTV
Landestourismusverband Sachsen - LTV
 
Kopfmotiv_Presse.jpg

Presseinformationen

07.12.2010 | Presse  | Wettbewerb

Für mehr Dampf im sächsischen Tourismus

Verleihung des Claus-Köpcke-Preis

Erstmalig Claus-Köpcke-Preis in der Kategorie Tourismus vergeben /
Dresdner Reiseveranstalter Sachsenträume GbR überzeugte die Jury mit Kreativität, Qualität und durch die
enge Kooperation mit regionalen Partnern / LTV-Präsident Lämmel MdB: „Der Preis ist eine Anerkennung für das Engagement der vielen klein- und mittelständischen Unternehmen und Vereine im sächsischen Tourismus.“

 

Sperrfrist: 07.12.2010, 19:00 Uhr

(ltvs) Seit 125 Jahren steht Sachsen täglich unter Dampf. Bis heute begeistern fünf Schmalspurbahnen Einheimische und Sachsenurlauber auf einer Strecke von 100 Kilometern Länge und tragen damit zu mehr Vielfalt im sächsischen Tourismus bei. Grund genug für den Landestourismusverband Sachsen e.V. (LTV), innovative Urlaubsangebote rund um das Thema nostalgischer und touristischer Bahnen in Sachsen zu würdigen.  

 

In enger Zusammenarbeit mit dem Verein zur Förderung Sächsischer Schmalspurbahnen e.V. (VSSB) verlieh der LTV heute Abend erstmalig den Claus-Köpke-Preis in der Kategorie Tourismus.

14 Bewerber reichten ihre Konzepte und Angebote in dieser Kategorie ein. Ein Anbieter setzte sich gegen die Konkurrenz durch und überzeugte die Jury mit Kreativität, Qualität und durch die enge Kooperation mit regionalen Partnern: der Dresdner Reiseveranstalter Sachsenträume GbR.

 

Das Siegerkonzept erläuterte LTV-Präsident Andreas Lämmel MdB: „Neben den klassischen Sehenswürdigkeiten lockt Sachsenträume Urlauber gezielt abseits der herkömmlichen Touristenpfade in die Umgebung von Dresden. In Kooperation mit exklusiven Partnern, wie dem Freiberger Brauhaus, gelang es dem Reiseveranstalter mit dem Angebot „Braumeisters Dampfzug“ das Thema Dampfbahn unter Einbindung der neu eröffneten Weißeritztalbahn kulinarisch sowie kulturell ‚aufzuwerten’. Mit Bierproben und Fettbemmchen, Anekdoten zur „Bimmelbahn“ und zum Handwerk sowie einem hohen Service werden die Fahrgäste nicht nur überrascht, sondern beigeistert.“

 

Die Auszeichnung, welche mit einem Preisgeld in Höhe von 1.000,00 Euro dotiert ist, überreichten LTV-Präsident Andreas Lämmel MdB und Bodo Finger, Präsident der Vereinigung Sächsischer Wirtschaft e.V., heute in Radebeul.

 

Lämmel, selbst Jurymitglied, dankte dem VSSB für sein beispielgebendes mittelständisches Engagement und gratulierte allen Preisträgern. „Der Preis ist eine hoch verdiente Anerkennung für die Anstrengungen der vielen kleinen und mittleren Unternehmen, die zusammen mit den Vereinen die Tourismuswirtschaft tragen“, so Lämmel. 

 

Der Claus-Köpcke-Preis
Mit dem Claus-Köpcke-Preis würdigt der Verein zur Förderung Sächsischer Schmalspurbahnen e.V. (VSSB) die Anstrengungen von Menschen, Vereinen und Unternehmen für den Erhalt und die Weiterentwicklung sächsischer Schmalspurbahnen und ihrer Geschichte. Dabei geht es nicht nur um Technikgeschichte, sondern auch die Gegenwart und die Zukunft des traditionsreichen Verkehrsmittels. Vergeben wird der Preis daher auch in den Kategorien Technik/Bauten, Medien und – erstmalig 2010 – Tourismus. 

 

Der Namensgeber Claus Köpcke, Ingenieur und seit 1872 Geheimer Finanzrat in der für den Eisenbahnbau zuständigen III. Abteilung des Königlich Sächsischen Finanzministeriums, forcierte die Erschließung der ländlichen Regionen Sachsens mittels Schmalspurbahn. Er trug damit entscheidend zum wirtschaftlichen Aufschwung Sachsens zum Beginn des 20. Jahrhunderts bei.


Stifter des Preisgeldes in der Kategorie Tourismus: Der Landestourismusverband Sachsen e.V. (LTV)
Der LTV ist Dachverband der regional organisierten Tourismusverbände sowie tourismusrelevanter Fach- und Branchenverbände in Sachsen. Seit 1991 setzt er sich für eine nachhaltige touristische Entwicklung ein. Ziel ist es, den Tourismus in Sachsen als wichtigen Faktor für Wirtschaft, Arbeit und Beschäftigung, als Beitrag zum Image und zu Standortqualitäten zu stabilisieren und zu fördern.


Kontakt: Landestourismusverband Sachsen e.V. (LTV), PR/ Öffentlichkeitsarbeit, Anja Renner, Tel. 0351 49191-14, Fax 0351 49191-29, renner@ltv-sachsen.de.

 
zurück zur Übersicht
Messering 8 - Haus F
01067 Dresden
Tel.: 0351 49191-0
created by CREATIVCLICKS


RSS Youtube Twitter Xing Newsletter