Landestourismusverband Sachsen - LTV
Landestourismusverband Sachsen - LTV
 

Aktuelles

13.06.2014 | News  | Tourismuspolitik

Sommerferien für den Zeitraum 2018 bis 2024 festgelegt

Präsidentin Löhrmann: „Regelung schafft Planungssicherheit für Schulen, Familien und Tourismusbranche“

Die Kultusministerkonferenz hat Beginn und Ende der Sommerferien in allen 16 Ländern für den Zeitraum 2018 bis 2024 festgelegt. Sie hat bei ihrer Entscheidung maßgeblich pädagogische Gesichtspunkte zugrunde gelegt. So ist sichergestellt, dass die Dauer der Schulhalbjahre trotz wechselnder Ferientermine möglichst konstant bleibt, um den Schulen eine kontinuierliche und verlässliche Lernplanung einschließlich der Prüfungen zu ermöglichen.

Die Regelung sieht für das Jahr 2018 einen Gesamtferienzeitraum von 80 Tagen, für 2020 von 86 Tagen, für 2021 von 87 Tagen, für 2022 von 80 Tagen, für 2023 von 82 Tagen und für 2024 von ebenfalls 82 Tagen vor. Im Jahr 2019 erstreckt sich der Gesamtzeitraum der Pfingst- und Sommerferien auf 95 Tage, weil sich das Ende der zweiwöchigen Pfingstferien in Bayern und Baden-Württemberg mit dem Anfang der Sommerferien in Berlin und Brandenburg überschneidet.

Der Durchschnittswert des Zeitraums 2018 bis 2024 liegt damit bei 84,6 Tagen. In den Zeiträumen 2004 bis 2010 lag er bei rund 83 Tagen, im Zeitraum 2011 bis 2017 bei fast 81 Tagen.
 
 
Weiter zur Pressemitteilung der KMK
 
zurück zur Übersicht
Messering 8 - Haus F
01067 Dresden
Tel.: 0351 49191-0
created by CREATIVCLICKS


RSS Youtube Twitter Xing Newsletter