Landestourismusverband Sachsen - LTV
Landestourismusverband Sachsen - LTV
 

Aktuelles

07.04.2014 | News  | Aus den Regionen

Sächsische Schweiz setzt ein Zeichen …

und läutet Saison 2014 in der nach dem Hochwasser 2013 sanierten Toskana-Therme ein

Tourismusbörse Sächsische Schweiz 2014
Am vergangenen Wochenende war es wieder soweit: Zum elften Mal wurde in Bad Schandau mit der Tourismusbörse Sächsische Schweiz die Saison 2014 eingeläutet. Allerdings an einem ungewohnten Ort: in der Toskana-Therme Bad Schandau. „Damit wollen wir ein Zeichen setzen“, sagte Tino Richter, Geschäftsführer des Tourismusverbandes Sächsische Schweiz e.V.

Das Hochwasser hatte 2013 der Region stark zugesetzt, 2014 soll besser werden. Dafür setzt sich der Tourismusverband ein und stärkt den Austausch der Touristiker untereinander. Vor allem Kleinstvermieter haben im Rahmen der Börse die Möglichkeit, sich über neue Angebote und Ausflugsziele der Region zu informieren, um sie später ihren Gästen weiterzuempfehlen.

Für den Vorsitzenden des Tourismusverbandes, Klaus Brähmig MdB, ist das absolut notwendig. Denn „es gibt keine zweite Chance für den ersten Eindruck“, teilte er Ausstellern und Gästen per Videobotschaft im Rahmen der Eröffnung mit. Das Qualitätsmanagement der Region müsse weiter ausgebaut und als Aufgabe ernst werden. 

Zum Deutschen Wandertag 2016 rechnet die Region mit 50.000 Gästen. Bis dahin gibt es laut Brähmig noch einiges zu tun. Ziel sei es, erstmalig einen barrierefreien, grenzüberschreitenden Wandertag auszurichten. Mike Ruckh, Oberbürgermeister der Gastgeberstadt Sebnitz, ist sich sicher: „Mit unserer leistungsfähigen Hotellerie und Gastronomie sind wir dafür bestens gewappnet.“ Hätte er einen Wunsch frei, würde er sich eine Gästekarte Sächsische Schweiz wünschen.

Mit der Ostsächsischen Sparkasse Dresden im Boot, kann die Region auf alle Fälle auf einen Partner bauen. Joachim Hoof versprach: „Um die von der Flut betroffenen Einrichtungen wieder ans Netz zu bringen, werden wir für den nötigen Treibstoff in Form von Kreditmitteln sorgen.“ Auch in puncto Service mache man sich stark: Als ersten Schritt wurden erst einmal alle Geldautomaten zum Sprachkurs geschickt. Diese können ab sofort auch russisch, tschechisch und polnisch.
 
 
zurück zur Übersicht
Messering 8 - Haus F
01067 Dresden
Tel.: 0351 49191-0
created by CREATIVCLICKS


RSS Youtube Twitter Xing Newsletter