Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
privacylayer Cookies akzeptiert 1 Jahr
sessionID Nutzerführung CMS Zum Ende der Sitzung
userlang Sprachkennung Zum Ende der Sitzung
Name Verwendung Laufzeit
_ga Google Analytics 2 Jahre
_gat_UA-39050180-1 Google Analytics 10 Minuten
_gid Google Analytics 1 Tag
Landestourismusverband Sachsen - LTV
Landestourismusverband Sachsen - LTV
 
Kopfmotiv_Presse.jpg

Presseinformationen

16.01.2022 | Presse

Sachsen erhöht Fördervolumen für Wander- und Pilgerprojekte

Gemeinsame Pressemitteilung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft, Kultur und Tourismus und des Landestourismusverbandes Sachsen e.V. (LTV SACHSEN)

Mit einem Kleinprojektefonds unterstützt der Freistaat touristische Vereine und Initiativen. Aufgrund der großen Resonanz wurden die Fördermittel für 2021 kurzfristig deutlich aufgestockt.

(ltvs) Sachsen wird immer mehr zum Wander- und Pilgerland. Das Staatsministerium für Wissenschaft, Kultur und Tourismus fördert deshalb Akteure, die sich ehrenamtlich für die Verbesserung der touristischen Infrastruktur im Bereich Wandern und Pilgern engagieren. Die 2021 ins Leben gerufene erste sächsische Wander- und Pilgerakademie bietet ehrenamtlich tätigen Wanderführern, Wegewarten und Pilgerbegleitern die Chance, sich nachhaltig zu qualifizieren. Des Weiteren ermöglicht ein Kleinprojektefond Vereinen und Initiativen, eigene Vorhaben auf den Weg zu bringen.
 
Der Aufruf dazu wurde im Dezember 2021 gestartet. Er richtete sich an Kirchgemeinden, Pilgerstationen, Beherbergungsbetriebe, Kommunen und regionale Wandervereine. Sie können für ihre Vorhaben zur Verbesserung der Kleinstinfrastruktur im Umfeld der Wander- und Pilgerwege bis zu 2.000 Euro Förderung erhalten. Zehn Prozent der Summe ist dabei als Eigenanteil zu erbringen. „Für 2021 war ein Fördervolumen von insgesamt 100.000 Euro vorgesehen. Eine Chance, die weit mehr sächsische Vereine, Kirchgemeinden und Kommunen in Zusammenarbeit mit ehrenamtlichen Wegewarten für sich nutzen wollten als erwartet. Ich bin überwältigt, dass aus allen Teilen Sachsens in kurzer Zeit 340 Anträge eingingen. Damit wurde eine Fördersumme von fast 400.000 Euro beantragt“, freut sich Sachsens Tourismusministerin Barbara Klepsch.
Der überwiegende Teil der Antragsteller waren Vereine (46 Prozent) und Kirchgemeinden (40 Prozent). 14 Prozent der Bewerbungen kamen von Kommunen und Herbergsbetrieben.
„Die große Resonanz hat gezeigt, dass der Bedarf an unkomplizierten Fördermöglichkeiten für überwiegend ehrenamtliche Akteure hoch ist. Deshalb wurde gemeinsam mit dem Tourismusministerium entschieden, das Fördervolumen für 2021 kurzfristig auf 350.000 Euro aufzustocken. So können sich nun 207 Antragsteller im ganzen Land über Unterstützung freuen“, sagt Jörg Markert, Präsident des LTV SACHSEN. Damit stärke der Freistaat das Ehrenamt und insbesondere die hauptsächlich auf Spenden angewiesenen regionalen Initiativen und Strukturen. „Das ist der richtige Weg“, resümiert Jörg Markert.
 
Ganz oben auf der Liste der beantragten Vorhaben stehen Maßnahmen zur Aufwertung der Infrastruktur. Zwei Drittel aller Antragsteller wollen die Bedingungen entlang der Wander- und Pilgerwege sowie im Umfeld der Herbergen verbessern. Das können z.B. der Bau von Schutzhütten oder das Aufstellen von Bänken an Verweil- und Rastplätzen sein. Mehr Sichtbarkeit für die bestehenden Angebote in Form von Wegweisern und Infotafeln möchte ein Viertel der Bewerber durch die Förderung erreichen. Außerdem wird die finanzielle Unterstützung für die Vernetzung und den Ausbau der Zusammenarbeit zwischen touristischen und kirchlichen Akteuren, Kommunen und Wegewarten eingesetzt.
 
Auch im neuen Jahr sollen die Aktivitäten weiter gestärkt werden. So sind ab April neue Ausbildungskurse zum Wegewart und zum Pilgerbegleiter geplant. Die Wander- und Pilgerakademie selbst soll möglichst über das laufende Jahr hinaus nachhaltig weiterentwickelt werden. Voraussetzung dafür ist die Weiterführung im nächsten Staatshaushalt.
In den sächsischen Tourismusregionen wird es Veranstaltungen mit kirchlichen und touristischen Akteuren geben. Diese können sich auch 2022 um eine Unterstützung im Rahmen der Kleinprojekteförderung bewerben. Damit soll Sachsen als Wander- und Pilgerland noch bekannter werden.
 
Hintergrund:
Träger der Wander- und Pilgerakademie Sachsen in Kohren-Sahlis ist die Evangelische Erwachsenenbildung Sachsen (www.eeb-sachsen.de), ein Werk der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens. Das Projekt wird fachlich vom LTV SACHSEN und einem Beirat begleitet. Die Arbeit wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushalts. 
 
Kontakt:
LTV SACHSEN, stellv. Direktorin Andrea Kis, Tel. 0351 49191-12, Mobil 0172 3588112, E-Mail: kis@ltv-sachsen.de, www.ltv-sachsen.de
 
Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft Kultur und Tourismus, Pressesprecher Jörg Förster, Tel.: 0351 564-60620, E-Mail: presse.kt@smwk.sachsen.de
 
Landestourismusverband Sachsen e.V. (LTV SACHSEN)
Als Dachverband repräsentiert der LTV SACHSEN rund 4.500 direkte und indirekte Mitglieder aus dem gesamten Dienstleistungssektor. Die breit gefächerte Mitgliederpalette unterstützt dabei seine Aufgabe, die Interessen des mittelständisch geprägten Tourismus in Sachsen zu vertreten. Wichtiges Anliegen: Eine Tourismuspolitik in Sachsen, die auf Wettbewerbsfähigkeit, Qualität, Innovation und Nachhaltigkeit ausgerichtet ist. Der Tourismus erwirtschaftet in Sachsen einen Jahresumsatz von 8,1 Milliarden Euro, der 194.000 Menschen Beschäftigung sichert.
 

 
zurück zur Übersicht
Messering 8 - Haus F
01067 Dresden
Tel.: 0351 49191-0
created by CREATIVCLICKS


RSS Youtube Twitter Xing Newsletter