Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
privacylayer Cookies akzeptiert 1 Jahr
sessionID Nutzerführung CMS Zum Ende der Sitzung
userlang Sprachkennung Zum Ende der Sitzung
Name Verwendung Laufzeit
_ga Google Analytics 2 Jahre
_gat_UA-39050180-1 Google Analytics 10 Minuten
_gid Google Analytics 1 Tag
Landestourismusverband Sachsen - LTV
Landestourismusverband Sachsen - LTV
 

Aktuelles

11.05.2016 | News  | Digitalisierung

Kabinett verabschiedet Novelle der Förderrichtlinie „Digitale Offensive Sachsen“

Internetzugänge, die auch große Datenmengen schnell übertragen, gehören zu einer modernen Infrastruktur und haben sich zu einem bedeutenden Standortfaktor in Sachsen entwickelt. Für Unternehmen und ihre Wettbewerbsfähigkeit ist die Datenautobahn so wichtig wie der Anschluss an schnelle überregionale Verkehrswege. Um den Breitbandausbau im Freistaat auch dort zu sichern, wo er nicht von den dafür zuständigen Unternehmen der Telekommunikation aus eigenem Antrieb angegangen wird, hat Sachsen ein Förderprogramm aufgelegt. Mit der Novelle zur Förderrichtlinie „Digitale Offensive Sachsen“ (RL DiOS) verabschiedete das Kabinett gestern einen weiteren Schritt zur Absicherung des Ausbaus, mit dem auf dem Förderprogramm des Bundes aufgebaut wird.
 
Im bundesweiten Vergleich liegt Sachsen bislang sowohl beim Breitbandausbau von mehr als 50 Mbit/s als auch mit mindestens 100 Mbit/s deutlich unter dem Durchschnitt. Mit der Novellierung erfolgt eine Neuausrichtung der Breitbandförderung. Dabei soll eine Kombination aus Nachhaltigkeit und intensiver Nutzung des Breitbandförderprogramms des Bundes den Ausbau im Freistaat Sachsen vorantreiben. Um die Landesmittel schwerpunktmäßig für 100 Mbit/s-Projekte einsetzen zu können, ist für alle Breitbandprojekte eine vorrangige Inanspruchnahme der Bundesförderung vorgesehen. Sachsen wird auf Basis der novellierten Förderrichtlinie „Digitale Offensive Sachsen“ die Kofinanzierung bereitstellen.
 
Landkreise und Kommunen, die Ausbauprojekte mit dem Ziel von 50 Mbit/s planen, können bei einer erfolgreichen Bewerbung im Bundesprogramm von Bund und Land insgesamt eine Förderquote von bis zu 90 Prozent erhalten. 50 Mbit/s-Projekte, die bei einer Bundesförderung keine Berücksichtigung finden, will Sachsen aus Landesmitteln in Höhe von bis zu 80 Prozent fördern. Für auf Bundesebene nicht berücksichtigte Projekte, die aber zu einem großen Teil eine Erschließung von 100 Mbit/s anstreben, ist eine Förderung aus Landesmitteln in Höhe von bis zu 92 Prozent vorgesehen.
 
Sachsen war bereits im ersten Förderaufruf des Bundesprogrammes erfolgreich. Die erste Gemeinde aus Sachsen, die eine Förderung durch den Bund erhält, ist die Gemeinde Amtsberg im Erzgebirgskreis. Sie errichtet ein Glasfasernetz. Im zweiten Förderaufruf wurden aus Sachsen 18 Anträge eingereicht, bestehend vor allem aus drei Landkreisanträgen mit einer Vielzahl von Teilanträgen. Vorausgesetzt auf der Bundesebene werden diese Anträge positiv entschieden, kann dann bei entsprechender Umsetzung ein Investitionsvolumen von bis zu 340 Millionen Euro generiert werden. Die Kofinanzierung durch den Freistaat Sachsen könnte dabei bis zu rund 100 Millionen Euro betragen.
 
 
Weitere Details unter www.medienservice.sachsen.de
 
zurück zur Übersicht
Messering 8 - Haus F
01067 Dresden
Tel.: 0351 49191-0
created by CREATIVCLICKS


RSS Youtube Twitter Xing Newsletter