Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
privacylayer Cookies akzeptiert 1 Jahr
sessionID Nutzerführung CMS Zum Ende der Sitzung
userlang Sprachkennung Zum Ende der Sitzung
Name Verwendung Laufzeit
_ga Google Analytics 2 Jahre
_gat_UA-39050180-1 Google Analytics 10 Minuten
_gid Google Analytics 1 Tag
Landestourismusverband Sachsen - LTV
Landestourismusverband Sachsen - LTV
 

Aktuelles

11.12.2014 | Presse  | Qualität

Gäste sind in Sachsen so zufrieden wie noch nie

Betriebe mit Qualitätssiegel haben bei Onlinebewertungen die Nase vorn

Aktuelle Studie zur Gästezufriedenheit - Gutes Zeugnis für Sachsen und die Wirksamkeit von Qualitätssiegeln – Qualitätsvorsprung sichern und ausbauen
 

(ltvs) Zu Weihnachten und Silvester lockt es traditionell viele Gäste nach Sachsen. Doch nicht nur die vollen Betten geben derzeit Anlass zur Freude. Noch nie waren Sachsenurlauber so zufrieden wie heute. In puncto Gästezufriedenheit teilt sich das Reiseland bundesweit den 2. Platz mit Mecklenburg-Vorpommern. Der TrustYou-Score, der die Kundenbewertungen von 250 Hotelbewertungsportalen zu einem Index verdichtet, weist in einer exklusiven Auswertung für den Landestourismusverband Sachsen e.V. (LTV SACHSEN) 2014 einen Wert von 81,7 Punkten (von 100 möglichen Punkten) aus. Nur Bayern (81,9 Punkte) liegt knapp davor. Betriebe, die konsequent auf Qualität setzen und diese gegenüber dem Gast leben, haben bei den Onlinebewertungen eine Nasenlänge Vorsprung vor der Konkurrenz. Sie schneiden mit 85 Punkten durchschnittlich vier Punkte besser ab als Betriebe ohne Qualitätssiegel. „Wir fühlen uns von den Ergebnissen der Studie bestätigt“, sagt LTV-Präsident Andreas Lämmel MdB. „Qualität zahlt sich in höherer Gästezufriedenheit aus. Bewertungen spiegeln letztendlich unsere Angebots- und Servicequalität wider. Wir dürfen daher unseren Qualitätsvorsprung nicht verspielen, sondern müssen ihn sichern und ausbauen.“ Besonders positiv werden Service, Freundlichkeit, Raumgröße und Sauberkeit der Zimmer bewertet.
 
Sächsische Reiseregionen durchweg mit Bestnoten, aber auch Unterschieden in der Bewertung  
Sachsenurlauber sind so zufrieden wie noch nie. Mit 81,7 Punkten erreicht das Reiseland den bisher höchsten Wert in der Zufriedenheitsskala. Der bundesweite Durchschnittswert liegt im Vergleich dazu bei aktuell 79,8 Punkten, in Ostdeutschland bei 80,7 Punkten.
Innerhalb Sachsens erhalten alle Reiseregionen Bestnoten. Spitzenreiter sind Dresden (83,3 Punkte), das Vogtland (83,1 Punkte), das Erzgebirge (82,7 Punkte) und das Sächsische Elbland (82,3 Punkte). Ein wenig geringer ist die Gästezufriedenheit in Chemnitz (82 Punkte), in der Region Oberlausitz-Niederschlesien (81,9 Punkte) sowie in der Sächsischen Schweiz (81,2). Mit unter 80 Punkten schließen sich das Sächsische Burgen- und Heideland (79 Punkte) sowie die Stadt Leipzig (78,6 Punkte) an.  
 
Betriebe mit Qualitätssiegel schneiden im Durchschnitt besser ab
Betriebe, die das Qualitätssiegel ServiceQualität Deutschland tragen, schneiden mit 85 Punkten im Durchschnitt signifikant besser ab als Betriebe ohne Qualitätssiegel (81 Punkte). In Qualität zu investieren, zahlt sich für Betriebe damit im Gästefeedback und auch im Ranking von Bewertungsportalen aus. 284 Betriebe in Sachsen tragen aktuell das „ServiceQ“ und bemühen sich nachweislich um Qualität.   
 
Die Bedeutung von Onlinebewertungen wächst, aber damit proaktiv umzugehen, ist für viele touristische Betriebe in Sachsen noch Neuland.
Gäste informieren sich immer mehr online. Bereits 32 Prozent der Reisenden sagen, dass Bewertungen die höchste Glaubwürdigkeit aller Informationsquellen haben, 49 Prozent berücksichtigen bei ihrer Entscheidung keine Hotels ohne Bewertungen. Doch für viele touristische Betriebe ist das eher ein Zukunftsthema. Die Relevanz von Onlinebewertungen für Reisentscheidungen wird nach wie vor unterschätzt.
 
Die Studie nahm 2.000 touristische Betriebe in Sachsen unter die Lupe. Nur für etwa die Hälfte davon (1.100 Betriebe) sind Bewertungen im Internet zu finden. Noch weniger nutzen die Chance, aktiv mit Bewertungen zu punkten. Nur auf jede vierte Bewertung wird von sächsischen Betrieben reagiert. „Das muss sich ändern“, davon ist der LTV-Präsident überzeugt. „Wer offen und transparent im Netz agiert, wird mit Interesse belohnt. Doch damit das Gästefeedback letztendlich positiv ausfällt, müssen Qualität und Service stimmen. Daher dürfen wir in Sachsen nicht nachlassen, auf Initiativen, wie ServiceQualität Deutschland oder die Hotelsterne zu setzen, um dem Gast eindeutige Qualitätssignale zu senden.“
 
2014 hat der LTV SACHSEN mit Unterstützung des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr erstmalig eine Studie in Auftrag gegeben, die Onlinebewertungsportale zur Gästezufriedenheit in Sachsen untersucht. Dafür wurden 420.000 Bewertungen aus den letzten 24 Monaten analysiert. Mit der Durchführung war die dwif-Consulting GmbH in Kooperation mit TrustYou beauftragt.
 
Kontakt: LTV SACHSEN, Presse / Öffentlichkeitsarbeit, Anja Renner, Tel. 0351 49191-14, Mobil 0172 3584111, renner@ltv-sachsen.de.
 
Landestourismusverband Sachsen e.V. (LTV SACHSEN)
Als Dachverband repräsentiert der LTV SACHSEN rund 4.500 direkte und indirekte Mitglieder aus dem gesamten Dienstleistungssektor. Die breit gefächerte Mitgliederpalette unterstützt dabei seine Aufgabe, die Interessen des öffentlichen und mittelständisch geprägten Tourismus in Sachsen auf allen Ebenen zu vertreten. Wichtiges Anliegen: Eine Tourismuspolitik in Sachsen, die auf Wettbewerbsfähigkeit, Qualität, Innovation sowie Interessensausgleich ausgerichtet ist.
 
 
 
zurück zur Übersicht
Messering 8 - Haus F
01067 Dresden
Tel.: 0351 49191-0
created by CREATIVCLICKS


RSS Youtube Twitter Xing Newsletter