Landestourismusverband Sachsen - LTV
Landestourismusverband Sachsen - LTV
 

Aktuelles

14.02.2014 | Presse  | Tourismuspolitik

Damit der Gast nicht auf der Strecke bleibt – Sachsen qualifiziert Radwegenetz

Landestourismusverband begrüßt den Entwurf zur neuen Radverkehrskonzeption in Sachsen

Fachausschuss Tourismuspolitik diskutiert Radverkehrskonzeption

(ltvs) Gute Nachrichten für Radfahrer: Sachsens Radwegenetz soll weiter aufgewertet werden. Das sieht der derzeitige Entwurf der Radverkehrskonzeption Sachsen vor.
Das touristische Radroutennetz unter dem Titel „Sachsennetz Rad“ umfasst rund 5.100 km im Freistaat. Damit diese Strecken weiter an Attraktivität gewinnen, muss aus Sicht des Landestourismusverbandes Sachsen e.V. (LTV SACHSEN) investiert werden. Vor diesem Hintergrund begrüßt der Verband die Überarbeitung, sieht im Entwurf aber auch Nachbesserungsbedarf. Wie sich dieser konkret gestaltet, haben Vertreter aus Politik und Tourismus am 13.02.2014 in Radebeul diskutiert.
So strebt die Radverkehrskonzeption eine lückenlose, einheitliche Beschilderung an. Angesichts der Haushaltsituationen der Kommunen und Landkreise fordert der LTV SACHSEN, dass hierfür eine Erstausstattung durch den Freistaat finanziert wird. Ausbaubedarf sieht der Verband zudem bei den Mitnahmemöglichkeiten von Rädern bei der Bahn und beim ÖPNV. Um eine nachhaltige Qualifizierung aller touristischen Wege und deren Koordinierung in Sachsen zu sichern, empfiehlt er, einen Wegewart auf Landesebene einzusetzen.

„Wer sich im Urlaub auf das Rad schwingt, erwartet eine lückenloses, eindeutig beschildertes Wegenetz“, erläutert Bert Wendsche, Vorsitzender des LTV-Fachausschusses Tourismuspolitik. Mit Deutschland beliebtesten Radfernweg - dem Elberadweg - und dem geplanten Ausbau des touristischen Radwegenetzes in Sachsen auf 5.100 km biete Sachsen beste Voraussetzungen, sich weiter im Bereich des Rad- und Aktivtourismus zu etablieren. „Das spricht sich herum und beschert den sächsischen Beherbergungs- und Gastronomiebetrieben neue, zahlungskräftige Gäste“, so Wendsche. Die wachsende Infrastruktur für e-Bikes in den sächsischen Reiseregionen tue ihr Übriges, um noch stärker vom Radtourismus zu profitieren.

Als passionierter Radfahrer ist Dr. Matthias Rößler MdL, Präsident des Sächsischen Landtages und Fachausschussmitglied, von der Qualität sächsischer Radwege bereits überzeugt. „Wir müssen weder das Rad noch den Radweg in Sachsen neu erfinden.“ Aus seiner Sicht gilt es das Thema ganzheitlich zu betrachten. „Neben dem Belag und der Beschilderung des Weges gilt es verstärkt auf das Erlebnis sowie die Möglichkeit zur Einkehr am Wegesrand zu achten.“ Auch das Thema Verkehrssicherheit müsse angesichts der vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten thematisiert werden.

Kontakt:
LTV SACHSEN, Presse / Öffentlichkeitsarbeit, Anja Renner, Tel. 0351 49 191-14, Mobil 0173 9197155, renner@ltv-sachsen.de.

Landestourismusverband Sachsen e.V. (LTV SACHSEN)
Der LTV SACHSEN vertritt als Dachverband für den Tourismus die Interessen seiner Mitglieder und Partner. Dazu zählen die regional organisierten Tourismusorganisationen in Sachsen sowie zahlreiche Fach- und Branchenverbände. Mit einem Bruttoumsatz von jährlich 7,2 Milliarden Euro sichert die Branche im Land 217.000 Menschen Arbeit und Beschäftigung.

 
 
zurück zur Übersicht
Messering 8 - Haus F
01067 Dresden
Tel.: 0351 49191-0
created by CREATIVCLICKS


RSS Youtube Twitter Xing Newsletter