Landestourismusverband Sachsen - LTV
Landestourismusverband Sachsen - LTV
 

Aktuelles

18.02.2014 | Presse  | Qualität

„QualitätsStadt“ Görlitz – Titel rückt näher

Landestourismusverband zeichnet zur Mitgliederversammlung des Tourismusvereines Görlitz drei Qualitätsbetriebe aus

QualitätsStadt Görlitz - Titel rückt näher
(ltvs) Für die Stadt Görlitz rückt der Titel „QualitätsStadt“ näher: Im Rahmen der Mitgliederversammlung des Tourismusvereins Görlitz hat der Landestourismusverband Sachsen (LTV SACHSEN) am gestrigen Abend weitere drei Betriebe mit dem Zertifikat ServiceQualität Deutschland in Sachsen, Stufe I ausgezeichnet. Die Anzahl zertifizierter Unternehmen erhöht sich damit auf sechs in der Stadt. „Neben dem Serviceplus für Einwohner und Gäste ist die Initiative für uns effektives Standortmarketing“, begründete Oberbürgermeister Siegfried Deinege das städtische Engagement.

In Sachsen trägt derzeit allein Bad Schandau den Titel „QualitätsStadt“. Gleich zwei Anwärter im Reiseland wollen diesem Vorbild nacheifern: Auch Bautzen setzt auf lebendigen Service und schult Unternehmer in Sachen Dienstleistung. Deutschlandweit haben bereits 26 Kommunen diesen Schritt gemeistert. Unter Sachsens Nachbarn trumpft vor allem Brandenburg mit sechs QualitätsStädten. Sachsen-Anhalt kann eine QualitätsStadt vorweisen, Thüringen ist noch auf der Suche.


Um das Zertifikat "QualitätsStadt" zu erhalten, muss Görlitz allerdings – abhängig von der Einwohnerzahl – eine Mindestzahl an Q-Betrieben vorweisen, nämlich 25. Zusätzlich müssen die Beteiligten eine gemeinsame Service-Verpflichtung erarbeiten. Hierfür sind Teamgeist, branchenübergreifende Zusammenarbeit und Engagement der teilnehmenden Betriebe gefragt. Die mit ServiceQualität Deutschland zertifizierten Unternehmen einer Stadt müssen gemeinsam Maßnahmen zur Qualitätssicherung und -verbesserung erarbeiten. Am Ende des Prozesses winkt Einwohnern und Gästen ein ansprechendes Einkaufs- und Beratungserlebnis.

„Da der touristische Wettbewerb nicht mehr zwischen Betrieben eines Standortes ausgetragen wird, sondern unter den verschiedenen Gemeinden, Städten, Zentren, ja sogar Regionen stattfindet, geht die Zertifizierung über die Einzelbetriebsebene hinaus“, sagte Oberbürgermeister Siegfried Deinege. „Insofern ist uns die Initiative QualitätsStadt des Landestourismusverbandes höchst willkommen. Wir sind nun auf dem Weg, möglichst viele Betriebe für diese Initiative zu gewinnen. Sie ist für uns effektives Standortmarketing.“ Manfred Böhme, LTV-Direktor ergänzte: „Jedes 2. Unternehmen im Gastgewerbe hat Schwierigkeiten, seine offenen Stellen zu besetzen. Umso wichtiger ist es, sich als Arbeitgeber attraktiv aufzustellen und neben dem Wohlergehen der Gäste auch die Zufriedenheit der Mitarbeiter stärker in den Mittelpunkt zu stellen. Die Initiative ServiceQualität Deutschland setzt genau hier an.“

Neben der Stadt selbst unterstützt der Tourismusverein Görlitz e.V. die Initiative. Zur Mitgliederversammlung des Vereins am 17. Februar 2014 wurden drei der sechs Qualitätsbetriebe feierlich ausgezeichnet, darunter das Hotel Alt Görlitz, die Landskron BRAU-MANUFAKTUR GmbH & Co. KG sowie das Touristbüro i-vent.

Foto: Titel „QualitätsStadt“ rückt für Görlitz näher (v.l.n.r. Prof. Holm Große, Geschäftsführer MGO; Katrin Bartsch, Geschäftsführerin Landskron Brau-Manufaktur; Thomas Ziegler, Mitarbeiter Landskron Brau-Manufaktur; Siegfried Deinege, Oberbürgermeister Stadt Görlitz; Beatrice Heid, Geschäftsführerin Touristbüro i-vent; Doreen Böhme, Hotel Alt Görlitz; Manfred Böhme, Direktor LTV SACHSEN / © LTV SACHSEN).


Kontakt:
LTV SACHSEN, Presse / Öffentlichkeitsarbeit, Anja Renner, Tel. 0351 49 191-14, Mobil 0173 9197155, renner@ltv-sachsen.de.

Landestourismusverband Sachsen e.V. (LTV SACHSEN)
Der LTV SACHSEN vertritt als Dachverband für den Tourismus die Interessen seiner Mitglieder und Partner. Dazu zählen die regional organisierten Tourismusorganisationen in Sachsen sowie zahlreiche Fach- und Branchenverbände. Mit einem Bruttoumsatz von jährlich 7,2 Milliarden Euro sichert die Branche im Land 217.000 Menschen Arbeit und Beschäftigung.

Die Initiative ServiceQualität Deutschland in Sachsen
Seit bereits elf Jahren wird das dreistufige Qualitätsmanagementsystem „ServiceQualität Deutschland“ mit finanzieller Unterstützung durch das Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr in Sachsen umgesetzt. Träger der Initiative im Freistaat ist der Landestourismusverband.
In allen 16 Bundesländern sind aktuell über 4.000 Betriebe in den Stufen I bis III zertifiziert. Das Reiseland Sachsen befindet sich dabei mit insgesamt 278 zertifizierten Betrieben bundesweit im oberen Mittelfeld. Vor allem klein- und mittelständische Unternehmen aus den Bereichen Hotellerie/ Parahotellerie sowie Kultur- und Freizeiteinrichtungen sind vertreten. Aber auch touristische Verbände, Touristinformationen, Gastronomiebetriebe, Campingbetriebe und Einzelhändler gehören zur Qualitätsfamilie. Weiter Zahlen unter: http://wwww.q-deutschland.de/Public/Statistics.aspx.
 
 
zurück zur Übersicht
Messering 8 - Haus F
01067 Dresden
Tel.: 0351 49191-0
created by CREATIVCLICKS


RSS Youtube Twitter Xing Newsletter