Landestourismusverband Sachsen - LTV
Neuester Termin

Erfurt 03.03.2017

2. Deutscher Gästeführertag

Dresden 06.03.2017, 09:30 - 12:30 Uhr

Vorstand LTV Sachsen

Neuester Tweet

LTV-Sachsen@twitter

Tourismus in Sachsen - Weit mehr als eine statistische Größe

Trends und Entwicklungen in 2011


Erneut ein touristisches Rekordjahr
Sachsen ist 2011 erneut ein touristisches Rekordjahr gelungen: Mit 17,3 Mio. Übernachtungen (inkl. Camping) wurde erstmals seit Erhebung der touristischen Beherbergungsstatistik die 17 Millionen-Marke überschritten. Ein deutliches Plus gab es auch bei den Gästeankünften: 6,7 Mio. Gäste besuchten den Freistaat. Damit lagen die Zuwächse im Vergleich zu 2010 bei 3,4 Prozent bei den Übernachtungen bzw. 4,9 Prozent bei den Gästeankünften. In beiden Kategorien sicherte sich Sachsen den Platz 1 im Vergleich der Neuen Bundesländer.

Fast alle Reiseregionen im Plus
Sachsen profitierte im Hinblick auf die Gäste- und Übernachtungszuwächse vor allem von Dresden und Leipzig sowie von der Oberlausitz, der Sächsischen Schweiz und dem Erzgebirge. Die Oberlausitz und die Sächsische Schweiz konnten ihre Rückgänge aufgrund des Hochwassers im Jahre 2010 mit diesem Ergebnis wettmachen. Während das Sächsische Elbland und das Sächsische Burgen- und Heideland noch leichte Zuwächse verzeichnen konnten, musste das Vogtland Rückgänge hinnehmen.  

Qualität sichert hohe Gästezufriedenheit
Sachsenurlauber sind mit ihrem Aufenthalt sehr zufrieden. Der TrustYou-Score, welcher die Kundenbewertungen von ca. 30 Hotelbewertungsportalen zu einem Index verdichtet, weist in einer exklusiven Auswertung für das Sparkassen-Tourismusbarometer Sachsens Landeshauptstadt Dresden mit 89,01 Punkten (von möglichen 100) und damit einem hervorragenden 2. Platz aus. Die Werte und damit die Zufriedenheit liegen umso höher, je mehr Sterne nach der DEHOGA-Klassifizierung vorliegen – Qualität zahlt sich also auch in Sachsen aus!

Umsatzzuwächse im Gastgewerbe  
Die Konsumlust der Touristen schlug sich 2011 in Umsatzzuwächsen für das Gastgewerbe nieder: Um jeweils 2,4 Prozent legten sie bundesweit im Beherbergungsgewerbe und in der Gastronomie real zu und lassen auf ein Ende der jahrelangen Rückgänge hoffen. Sachsen konnte mit einem Plus von 2,3 Prozent von diesem Trend profitieren.

Attraktionen im Aufschwung
Nach einem schwierigen Jahr 2010 (-4,3 Prozent) machen die touristischen Wetterstationen in Deutschland 2011 wieder Boden gut: Die Freizeit- und Kultureinrichtungen verbuchten ein deutliches Besucherplus von 7 Prozent. Dynamisch entwickelten sich auch die Besucherzahlen in Sachsen. 13 Prozent mehr Gäste entschieden sich für den Besuch von Freizeitattraktionen während ihres Aufenthalts. Der Erlebnisfaktor entscheidet!

Umsatzbringer (Tages-) Tourismus
Sachsen ist ein klassisches Zweit- und Kurzreiseziel. Auch in der Verteilung des touristischen Umsatzes wird dies deutlich. Der Tourismus erwirtschaft in Sachsen insgesamt einen Bruttoumsatz von 7,2 Mrd. Euro im Jahr. Der Tagestourismus spielt dabei eine entscheidende Rolle. 57 Prozent aller Umsätze werden durch die Tagesausflügler und Tagesgeschäftsreisenden erzielt. Zweitwichtigster Umsatzbringer mit fast einem Drittel der Umsätze sind die Übernachtungsgäste in den gewerblichen Betrieben.
Werfen Sie einen Blick in die Fachinformation Wirtschaftsfaktor Tourismus 2011.
 
 
Messering 8 - Haus F
01067 Dresden
Tel.: 0351 49191-0
created by CREATIVCLICKS


RSS Youtube Twitter Xing Newsletter