Landestourismusverband Sachsen - LTV
Landestourismusverband Sachsen - LTV
 
Kopfmotiv_Presse.jpg

Presseinformationen

14.08.2018 | Presse

Es geht noch mehr: Tourismusbranche ist stolz auf Erfolge und sieht Chancen beim Blick nach vorn

Parlamentarisches Sommerfest des LTV SACHSEN bringt Vertreter aus Politik und Tourismus zusammen I LTV- und Landtagspräsident Dr. Matthias Rößler MdL und Ministerpräsident Michael Kretschmer zeichnen Gästeliebling 2018 aus

(ltvs) Die positive Bilanz des Tourismus der letzten Jahre wird auch in 2018 fortgeführt. Nach dem Rekordjahr 2017 freuen sich die sächsischen Gastgeber auch in den ersten Monaten 2018 über erfreuliche Gästezahlen. Zuwächse von 6,4% verzeichnet Sachsen sowohl bei Übernachtungen als auch Ankünften bis Ende Mai dieses Jahres. Das Reiseland hat damit deutlich an Beliebtheit gewonnen. Als beliebtester sächsischer Beherbergungsbetrieb und Gästeliebling 2018 konnte die Pension Mittelndorfer Mühle ausgezeichnet werden. Bei allem Stolz und aller Freude über Erreichtes, wurden zum Parlamentarischen Sommerfest des Landestourismusverband Sachsen e.V. (LTV SACHSEN) auch Probleme offen angesprochen. Über 100 Vertreter aus Politik und Wirtschaft, darunter auch Ministerpräsident Michael Kretschmer, diskutierten zu aktuellen Themen und Herausforderungen der Branche.

Der Tourismus ist eine unverzichtbare Wirtschaftsgröße, er ist zum Standortfaktor und zu einem wichtigen Beitrag gesellschaftlicher Stabilität für Sachsen geworden – darüber waren sich die Teilnehmer des Parlamentarischen Sommerfestes des LTV SACHSEN am Dienstagabend einig. Daneben stehen aber weiterhin viele Herausforderungen, wie z.B. die Digitalisierung, die Entbürokratisierung und der Arbeitskräftemangel, deren Komplexität nur im starken Zusammenspiel aller Akteure zu bewältigen ist. Der Präsident des Sächsischen Landtages und des LTV SACHSEN, Dr. Matthias Rößler MdL gab daher zu bedenken: „Das Fundament ist eine enge, vertrauensvolle Zusammenarbeit vieler Akteure aus Wirtschaft, Kommunen und Verbänden. Hier dürfen wir nicht nachlassen! Entscheidend aber ist der persönliche Einsatz vieler kleinst-, klein- und mittelständischer Unternehmen in unseren Städten und Regionen. Ein gutes Beispiel dafür sind die sächsischen Gästelieblinge. Ihnen allen gehört unser großer Dank und unsere Wertschätzung.“

Auch Ministerpräsident Michael Kretschmer würdigte das Engagement aller Akteure: „Der Freistaat Sachsen hat touristisch für jeden etwas zu bieten - auf dem Lande und in den Städten. Dass sich unsere Gäste aus Nah und Fern hier so wohl fühlen und wir im vergangenen Jahr mit rund acht Millionen Gästeankünften und 19,5 Millionen Übernachtungen einen neuen Rekord aufgestellt haben, ist vor allem dem Engagement der vielen kleinen und größeren Initiativen, Unternehmen und Verbänden zu verdanken. Und der Landestourismusverband trägt als schlagfertiger Dachverband entscheidend dazu bei. Für die Staatsregierung ist er ebenso ein wichtiger Partner, wie für das engmaschige Netzwerk aus Kommunen und Wirtschaft. Ich freue mich darauf, auch künftig gemeinsame Strategien zu erarbeiten, um für die Regionen, die touristischen Unternehmen und das Reiseland Sachsen insgesamt weiter in der Welt zu werben.“

Eine wichtige Basis für die weiterhin positive Entwicklung im Reiseland Sachsen bildet die Tourismusstrategie 2025, welche sich in ihrem Maßnahmenpaket vielen komplexen Herausforderungen stellen muss. „Um die neue Tourismusstrategie mit Leben zu erfüllen, braucht es auch weiterhin die finanzielle Unterstützung durch den Freistaat. Vor diesem Hintergrund begrüßen wir es sehr, dass die Staatsregierung im Haushaltsentwurf den Tourismusetat erneut angehoben hat! Für uns ist es wichtig, dass die Akteure Planungssicherheit haben und damit mehr bewegen können.“, so Rößler. Klare Ansatzpunkte zur Unterstützung der Branche sieht der LTV SACHSEN u.a. bei der Vereinfachung und Verbesserung von Förder- und Planungsverfahren und bei der vereinfachten Nutzung des Förderprogrammes Regionales Wachstum besonders für kleine Unternehmen – auch der Gastronomie. Zu diesen Themen hat der LTV SACHSEN konkrete Vorschläge erarbeitet und bringt sich aktiv in die Diskussionen ein. In diesem Zuge fordert Rößler: „Alle Prüfungen und Gespräche müssen zeitnah zu Ergebnissen führen, damit es zu sichtbaren Veränderungen mit weniger Bürokratie und mehr Planungssicherheit für Unternehmen und Kommunen kommt.“

Im Rahmen des Parlamentarischen Sommerfestes zeichneten Landtags- und LTV-Präsident Dr. Matthias Rößler MdL und der Ministerpräsident des Freistaates Sachsen, Michael Kretschmer, den Landessieger und Gästeliebling 2018 aus. Bereits zum zweiten Mal geht der Titel an die Pension Mittelndorfer Mühle im Kirnitzschtal. Stolz nahm Uwe Krebs, Eigentümer der Pension Mittelndorfer Mühle, die in diesem Jahr ihr 500-jähriges Jubiläum feiert, die Auszeichnung als Landessieger entgegen: „Wir setzen seit Anfang an auf den persönlichen Kontakt mit unseren Gästen. Das zahlt sich aus. Wer einmal unsere Mittelndorfer Mühle besucht hat, kommt gern wieder. Das Feedback unserer Gäste liegt uns sehr am Herzen. Dank Fragebögen, persönlichen Gesprächen und natürlich den Onlinebewertungen erhalten wir immer wieder hilfreiche Tipps, um unser Angebot weiterzuentwickeln.“, so Uwe Krebs. „Dass wir jetzt erneut das Finale im Wettbewerb Gästeliebling erreicht haben, ist für uns unfassbar und ein toller Erfolg für unser MiMü-Team. Wir sind sehr dankbar, dass unsere Gäste uns erneut zu dieser Platzierung verholfen haben!“. Auf den Plätzen 2 und 3 wurden das Best Western Hotel Via Regia in Görlitz sowie das Motel One Leipzig-Augustusplatz ausgezeichnet.

Als Landessieger erhält die Pension Mittelndorfer Mühle ein umfangreiches Kommunikationspaket - bereitgestellt vom LTV SACHSEN, der Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen mbH (TMGS), den Sächsischen Industrie- und Handelskammern sowie dem regionalen Tourismusverband Sächsische Schweiz e.V. Das Haus erhält zudem einen einjährigen Zugang zum Monitoringsystem TrustYou, um die Onlinebewertungen der Gäste im Netz in über 250 Portalen zu beobachten und zu analysieren.

Mit Unterstützung des Sächsischen Wirtschaftsministeriums führt der LTV SACHSEN den Wettbewerb bereits im dritten Jahr in Folge durch und ist auch in 2019 wieder auf der Suche nach dem Gästeliebling.

Fotos von der Auszeichnung können auf Wunsch als druckfähiges jpg zugesandt werden.

Kontakt:
LTV SACHSEN, Andrea Kis, Referentin Grundsatzfragen, Tel. 0351 49191-12, Mobil 0172 3588112, kis@ltv-sachsen.de, www.ltv-sachsen.de.
 
Landestourismusverband Sachsen e.V. (LTV SACHSEN)
Als Dachverband repräsentiert der LTV SACHSEN rund 4.500 direkte und indirekte Mitglieder aus dem gesamten Dienstleistungssektor. Die breit gefächerte Mitgliederpalette unterstützt dabei seine Aufgabe, die Interessen des mittelständisch geprägten Tourismus in Sachsen zu vertreten. Die Branche erwirtschaftet in Sachsen einen Jahresumsatz von 7,8 Mrd. Euro, der 188.000 Menschen Beschäftigung sichert.

Wettbewerb Gästeliebling
Für den Wettbewerb Gästeliebling erfasst der LTV SACHSEN alle Onlinebewertungen zum Reiseland Sachsen. Hierfür nutzt er das Monitoringsystem TrustYou, das über 250 Onlineportale weltweit sichtet. Von Januar 2017 bis Mai 2018 wurden damit 487.811 Onlinebewertungen zu Beherbergungsbetrieben in Sachsen analysiert.
Am Wettbewerb nehmen automatisch alle Beherbergungsbetriebe mit mindestens 70 Onlinebewertungen teil. 2018 haben diese Hürde 594 Betriebe von insgesamt 2.206 online erfassten Hotels und Pensionen in Sachsen gemeistert. Auf Basis der Bewertungen werden die drei besten Betriebe pro Reiseregion nominiert. Diese wurden im Frühjahr 2018 in Freital vorgestellt und die sieben Regionssieger ausgezeichnet. Die Sieben standen in der Endrunde um den Titel Sachsens Gästeliebling.
 
Impressionen vom Parlamentarischen Sommerfest des LTV SACHSEN gibt es hier!
 
Einen Auszug aus der Eröffnungsrede von LTV- und Landtagspräsident Dr. Matthias Rößler finden Sie hier! (pdf 77 kB)
 
zurück zur Übersicht
Messering 8 - Haus F
01067 Dresden
Tel.: 0351 49191-0
created by CREATIVCLICKS


RSS Youtube Twitter Xing Newsletter